San Juan

Ihr befindet euch in Puerto Rico – genauer genommen „San Juan“ der Hauptstadt Puerto Ricos. Euer Ziel: Baut die Stadt aus und seit schneller als eure Gegner! Wie?..fragt ihr euch? Ihr habt die Wahl! Geht Gold suchen, baut Gebäude, sucht Gold, produziert Waren und verkauft sie gewinnbringend und nutz die Vorzüge eurer Gebäude. Handel überlegt und zeigt euren Gegnern wer San Juan regiert.

Das Spiel San Juan bei Zwei-Brettspieler
Verlag: Ravensburger
Autor: Andreas Seyfarth
Spieleranzahl von 2 bis 4

Auszeichnungen:

  • à la carte Kartenspielpreis 2004: Platz 1
  • Deutscher Spiele Preis 2004: Platz 2
  • Spiel der Spiele 2004: Spiele Hit (Spiele für Zwei)
  • Spiel des Jahres 2004: Empfehlungsliste
  • Gamers Choice Awards 2004: Multiplayer Nominees
  • Niederländischer Spielepreis 2004: nominiert


Unsere Einschätzung:
Lesezeit Anleitung: 17 Minuten
durchschnittliche Spieldauer: 30 Minuten

  • Strategie
  • Glück
  • Einfach - Komplex
  • Interaktion

Spielablauf

Das Spiel „San Juan“ wird über mehrere Runden gespielt. In jeder Runde wählt ihr nacheinander jeweils eine von fünf Rollenkarten aus. Die Rollenkarten können dabei pro Runde nur einmal ausgewählt werden. Wählt ihr eine Rollenkarte aus, schlüpft ihr und eure Mitspieler unmittelbar in die entsprechende Rolle und dürft dessen Aktion ausführen. Der Spieler, der die Rolle gewählt hat, bekommt zusätzlich zur Rollenaktion noch ein Privileg. Als Rollen stehen euch der Baumeister (ihr könnt Gebäude bauen), der Aufseher (ihr produziert Waren), der Händler (ihr verkauft produzierte Waren), der Ratsherr (ihr zieht mehrere Karten und dürft eine davon behalten) und der Goldsucher (ihr dürft euch eine Karte ziehen) zur Auswahl. Nachdem alle die gewählte Aktion durchgeführt haben, ist der nächste Spieler dran und wählt seine Rolle. Am Anfang jeder neuen Runde, stehen alle Rollenkarten wieder zur Verfügung. Euer Ziel ist es, als erster 12 Gebäude zu errichten und mit den Gebäuden so viel Punkte wie möglich zu kassieren. Im Spiel gibt es zwei Arten von Gebäuden:

  • Produktionsgebäude:
    In Produktionsgebäuden könnt ihr in der Rolle des Aufsehers Waren produzieren und als Händler diese Waren verkaufen.
  • Stadtgebäude:
    Stadtgebäude haben verschiedene Privilegien, die euch Vorteile bei verschiedenen Rollen bieten.

Das besondere bei „San Juan“: Es gibt nur eine Kartenart! Mit diesen könnt ihr die abgebildeten Gebäude bauen, sie als Geld nutzen oder sie als Ware auf ein Produktionsgebäude legen. Wer als erstes 12 Gebäude errichtet hat, beendet das Spiel. Anschließend gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Spielvorbereitung zu San Juan bei Zwei-Brettspieler

Qualität und Verpackung

Die Karten von San Juan werden in einem einfachen Spielekarton, mit zwei Ablagebereiche aufbewahrt. Hierbei würden wir empfehlen, die Karten mit Gummibänder zusammen zuhalten, da diese sonst wahllos im Karton rum liegen. Die Qualität der Karten ist wie von Ravensburger übliche sehr gut und sind nach ein paar Spielen, auch noch nicht verknickt oder beschädigt. Jede Karte hat ein sehr ansprechendes Design und die Illustrationen auf diesen passen gut zur karibischen Stadt San Juan.

Das Spiel aus Sicht von zwei Spielern

Nach ca. 17 Minuten Anleitungslektüre konnten wir mit „San Juan“ durchstarten. In der ersten Runde hatten wir beide noch keine klare Taktik und kamen auch etwas langsam voran, da einen die Vorteile der einzelnen Stadtgebäude am Anfang erschlagen. Im zweiten Durchlauf lief es schon viel besser und es zeigten sich klare Strategien. Die durchschnittliche Spielzeit lag bei etwa 30 Minuten und liegt damit etwas unter der angegebenen Spielzeit vom Verlag. Beim Spiel zu zweit wählt man pro Runde insgesamt drei Rollenkarten (abwechselnd). Der Startspieler wählt also zwei Rollen pro Runde. Darüber hinaus wird das Spiel genauso gespielt, wie mit mehreren Spielern. Zu zweit lässt sich „San Juan“ sehr flüssig spielen. Dies passt auch sehr gut mit der Empfehlung von Ravensburger das Spiel zu zweit zu spielen. Wir waren überrascht von der einfachen aber ansprechenden Spielmechanik. Die multifunktionale Kartennutzung rundet das positive Bild ab. San Juan ist ein Spiel, welches in Zukunft öfters auf den Spieletisch kommt! Ein weiterer kleiner Vorteil von San Juan ist, dass das Spiel aus nur einem Kartendeck besteht und mit nur ein paar Gummibänder zusammengehalten werden kann. Hierdurch passt es super in jeden Rucksack und ist dadurch ein schöner Begleiter auf Reisen.

Die Rollenkarten bei San Juan

Fazit

Das Spiel lässt sich zu zweit wunderbar spielen. Besonders gefallen hat uns, dass jeder für sich seine eigene Stadt aufbauen kann und diese nicht durch Aktionen vom Gegner zerstört werden können. Unserer Erfahrung nach führt gerade letzteres gerne mal zu schlechter Laune am Spielabend. Hinderliche Aktionen sind natürlich trotzdem möglich. Hierzu bedarf es aber zum Glück etwas mehr Verstand. So kann die durchdachte Wahl der Spielphase dazu führen, dass bspw. der Gegenspieler keine oder nur eingeschränkte Aktionen ausführen kann. „San Juan“ hat unserer Meinung nach trotz oder vielleicht gerade wegen der eher einfachen Spielmechanik das Zeug zum Dauerbrenner. Ganz nach dem Motto: Loslegen! Spaß haben!

Detailansicht der Karten von San Juan

Gesamtbewertung

%

  • Verpackung 42% 42%
  • Qualität 50% 50%
  • Spiel 86% 86%
Ravensburger hat das Spiel „San Juan“ 2018 unter dem Namen „Puerto Rico – das Kartenspiel“ neu aufgelegt.
Des Wegen haben wir auch den Link zum neuen Spiel unten eingefügt.